GE-CoolidgeAward1

 

Coolidge Award 2014

 

GE Innovationspreis fördert junge Radiologen mit 15.000,– Euro Forschungsbudget.

 

Mit dem Coolidge Award werden die herausragenden Forschungsergebnisse von jungen Radiologen oder in der Radiologie tätigen Wissenschaftlern ausgezeichnet, die in besonderer Weise zum Fortschritt in der Bildgebenden Diagnostik beitragen.

 

Dotiert ist der Coolidge Award mit einem Forschungsbudget von 15.000,– Euro.

 

Bewertungskriterien sind: Die wissenschaftliche Bedeutung, die Originalität und die klinische Relevanz der Studie. Eine unabhängige Experten-Jury wählt aus den eingereichten Bewerbungen den Coolidge Award Preisträger aus. Es können auch mehrere Preisträger benannt werden. Der/die Gewinner wird/werden im Rahmen des 95. Deutschen Röntgenkongresses 2014 in Hamburg auf einer Fachveranstaltung von GE Healthcare bekannt gegeben und geehrt. GE Healthcare lädt wieder alle jungen Radiologen und in der Radiologie tätigen Wissenschaftler, die unter 38 Jahre alt sind, herzlich dazu ein, sich mit ihren innovativen Studien für den Coolidge Award bis zum 24. Januar 2014 zu bewerben. Bereits im 21. Jahr in Folge unterstützt GE Healthcare Forschungsprojekte der Bildgebenden Diagnostik in Deutschland mit diesem hoch dotierten Wissenschaftspreis. Der Coolidge Award ist inzwischen zu einer festen Institution in der deutschen Radiologie avanciert, die Zahl der Teilnehmer wächst von Jahr zu Jahr.

 

Chancengleichheit für alle Bewerber

 

Die renommierte Jury, der herausragende Professoren aus den Fachgebieten Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin angehören, garantiert die wissenschaftlich fundierte Beurteilung der Arbeiten. Unabhängig davon, mit welchem Diagnostiksystem die erforderlichen Untersuchungen für die Forschungsarbeit durchgeführt wurden, besteht Chancengleichheit für alle Teilnehmer. GE Healthcare nimmt auf die Nominierung des/der Preisträger(s) durch die unabhängige Experten-Jury keinen Einfluss.

 

Die beste(n) Arbeit(en) werden mit einem Forschungsbudget in Höhe von 15.000,– Euro prämiert.

 

Neben dem finanziellen Anreiz hat sich der Coolidge Award als imageträchtiger Indikator für Exzellenz in der Radiologie fest etabliert. Viele Gewinner der Vorjahre haben weitere erstklassige Preise erworben, wie beispielsweise den Wilhelm-Conrad-Röntgen-Preis der Deutschen Gesellschaft für Radiologie, sie können eine beachtliche Forscherkarriere vorweisen oder sie haben bereits selbst einen Lehrstuhl inne. Mit dem Coolidge Award bringt GE Healthcare einen in Europa weniger bekannten Wissenschaftler in Erinnerung. William D. Coolidge begann seine Laufbahn als Doktor der Physik mit der Promotion in Leipzig und leistete mit seinem Lebenswerk einen entscheidenden Beitrag zur bildgebenden Radiologie. Besonders hervorzuheben sind seine Verdienste um die Entwicklung der Röntgenröhre und als Leiter des GE Forschungslabors in Schenectady, USA.

 

GE-CoolidgeA2